Donnerstag, 20. Oktober 2011

gebackene Haferflocken

Ich habe heute frei und der Mitbewohner ist ausgefolgen. Nach dem ganzen Stress der letzten Monate mal wieder ein Tag ganz für mich alleine. Das hieß, neben ausschlafen, auch ein leckeres Soulfood-Frühstück. Entdeckt habe ich es bei Mirela. Mit einer Schüssel gebackener Haferflocken und einer Decke habe ich mich erst einmal auf die Couch gekuschelt und so diesen ungemütlichen Herbsttag begonnen. Und jetzt wird, nach langer Pause, mal wieder der Pinsel geschwungen und gemalt.

Für 5-6 Portionen
150g Haferflocken

50g Mandeln

1 TL Backpulver

2 TL Zimt

1 Prise Salz
trockene Zutaten in einer Schüssel vermischen
500ml Milch

2 Eier

60g Butter (geschmolzen)

4 EL Ahornsirup
flüssige Zutaten in einer zweiten Schüssel verrühren
3 Bananen
in etwas dickere Scheiben schneiden und damit den Boden einer Auflaufform bedecken
300g Beeren
die Hälfte der Beeren in die Auflaufform geben

die Bananen/Beeren mit der Haferflockenmischung bedecken

die Milch-Ei-Mischung darüber gießen
Mandeln
mit den restlichen Beeren, Mandeln und Zimt garnieren

Haferflocken im vorgeheizten Backofen bei 175° (O/U) oder 190° (U) ca. 30min backen, danach 10min abkühlen lassen


Bei sehr reifen Bananen kann weniger Ahornsirup verwendet werden. Nach belieben können die gebackenen Haferflockenmit Vanille verfeinert werden.

Kommentare:

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Ich steh ja eigentlich nicht so auf Körnerutter, aber in dieser Form könnten die mir doch schmecken.

Marieam hat gesagt…

Hört sich richtig lecker an!!

Susanne hat gesagt…

Klingt wie etwas, das ich unbedingt Essen will :) Allerdings: Wie lange und bei wie viel Grad kommt der Traum in den Ofen? Oder habe ich "gebacken" einfach falsch verstanden?

nyla hat gesagt…

Oh, habe ich doch glatt vergessen dazu zu schreiben. Ist auch schon korrigiert ;-)

Laufen-Basteln-Garten hat gesagt…

...hört sich wieder superlecker an. bin zwar nich so der Haferflocken/Müslifan, doch das werd ich bestimmt mal probieren.
LG Christel

Isabell hat gesagt…

am wochenende nachgemacht und es war sehr sehr lecker, wird es öfters geben :)

Gelini :) hat gesagt…

Wow, hatte ich heute morgen zum Frühstück und es war richtig lecker!!!
Allerdings hab ich 1/3 gemacht und überraschenderweise alles leerbekommen ;) also falls es als vollwertiges frühstück gedacht ist, denke ich reicht die menge höchsten für 4 personen.
achja, ich hatte keinen ahornsirup, hab stattdessen ein bisschen honig genommen, mjammi. Gibt es ab jetzt öfter!!

Tami hat gesagt…

Ich schaffe es maximal einmal im Monat ein Müsli zu essen, dass ich auch genieße. Aber dein Rezept hört sich gut an, das könnte mich glaube ich durchaus öfter im Monat beglücken ;)
Danke für's Rezept!

olles Himmelsglitzerdings hat gesagt…

Hallo,

ich habe das Rezept gerade ausprobiert! Sehr lecker.
Vielen Dank. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...