Donnerstag, 13. Oktober 2011

Kartoffel-Zwiebel-Gratin

So, die neue Wohnung ist so langsam eingerichtet und meine Hand auch wieder einigermaßen funktionsfähig. Also Zeit mal wieder lecker zu kochen. Das Gemüseregal hat zum Herbstkochen aufgerufen. Mein Beitrag ist eine leckere Alternative zum klassischen Zwiebelkuchen.

Für 1 Auflaufform
4-6 mittelgroße Zwiebeln

schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden
etwas Öl
in eine Pfanne geben und Zwiebeln darin anbraten
3-4 große Karoffeln
waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden
ca. 300ml Gemüsebrühe

mit
etwas Sahne
verrühren und mit
Salz, Pfeffer, Muskat
würzen

eine Schicht Kartoffeln auf dem Boden und den Rand der Auflaufform verteilen

etwas von der Gemüsebrühe darübergeben

abwechselnd Kartoffeln und Brühe in die Auflaufform geben, bei Bedarf mehr flüssigkeit verwenden (Kartoffeln sollen gut mit Flüssigkeit bedeckt sein)
1 Becher Sauerrahm

mit
2 Eiern
verrühren
Salz, Pfeffer, Kümmel

dazugeben und verrühren

Zwiebeln mit der Rahm-Ei-Mischung verrühren und auf die Kartoffeln geben
100-150g geriebenen Käse

über die Zwiebel streuen

Gratin im vorgeheizten Backofen bei 175° (U/O) ca. 45min backen bis die Kartoffeln gar sind

Kommentare:

Nysa hat gesagt…

klingt lecker und einfach. das probier ich den herbst mal aus.
und gut, dass es dir wieder besser geht bzw. die wohnung eingerichtet ist. :-)

Laufen-Basteln-Garten hat gesagt…

...das probier ich auch mal aus.
Danke fürs Rezept. Liebe Grüße schickt dir Christel

Miri hat gesagt…

Mhm, das liest sich sehr lecker

Ahnis Welt hat gesagt…

wür wie viel personen ist das etwa?

Sandra hat gesagt…

Mhm, sieht lecker aus!

nyla hat gesagt…

Danke ihr Lieben :-)

@Ahnis: also wir haben das Gratin zu Zweit als Hauptgericht gegessen. Je nach Hunger und was es noch dazu gibt reicht das Rezept für 2-3 Personen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...