Mittwoch, 8. Juni 2011

Grillkäse mit marinierten Kartoffel- und Karottenecken

Mein Kühlschrank ist inzwischen leergekocht, ich komme nur leider mit dem posten der Rezepte nicht ganz nach. Ich hoffe ihr seht mir das nach ;-)

Aufgebrauchte Zutaten: Grillkäse, Kartoffeln, Karotten

Das Rezept für die marinierten Ofenkartoffeln/-karotten ist hier zu finden.

Sonntag, 5. Juni 2011

gefüllte Champignons mit Pommes

Es muss nicht immer ein total aufwändig zubereitets Gericht zum Essen geben. Manchmal sind auch ganz einfache Gerichte und Fertigpommes richtig lecker. Im Tiefkühlfach lagern immer Notfallpommes. Dieser Vorrat wurde nun geplündet und als Beilage zu gefüllten Champignons serviert. Und da ich ja nicht einkaufen gehen durfte, habe ich beim würzen improvisiert.

Aufgebrauchte Zutaten: Champignons, Sojaschnetzel, Zwiebel, BBQ-Soße, Tomatenmark, Feta, Pommes

ca. 100g Sojaschnetzel

nach Packungsanleitung einweichen
1 kleine Zwiebel
klein schneiden
Öl
Zwiebel anbraten

Sojaschnetzel dazugeben und mitbraten
4 große Champignons

Stiel und Innenleben vorsichtig entfernen, klein schneiden und zu den Sojaschnetzel geben
1 EL Tomatenmark
dazugeben und mitbraten
2 EL Wasser
dazugeben
1-2 EL BBQ-Soße
dazugeben und verrühren

Sojaschnetzel in die Champignons füllen
1/2 Packung Feta
klein schneiden und auf die Champignons geben

Champignons im vorgeheizten Backofen ca. 15-20min backen
Pommesnach Packungsanleitung zubereiten

Samstag, 4. Juni 2011

Pfannkuchen mit Gemüsefüllung

Eine tolle Möglichkeit Reste zu verwerten bieten Pfannkuchen. Man kann sie einfach mit allem füllen, was gerade da ist. Seit ich denken kann, liebe ich herzhafte Pfannkuchen. Leider gibt es sie bei mir viel zu selten. Dabei sind sie so einfach zuzubereiten und so lecker.

Aufgebrauchte Zutaten: Zucchini, Karotten, Zwiebel (jeweils frisch), Erbsen (TK), Schmand, Kräuter (TK), Eier und Milch

Für 4 Pfannkuchen:
200g Mehl
in eine Schüssel geben
2 Eier
dazugeben
1Prise Salz
dazugeben
ca. 300-400ml Milch
unter rühren dazugeben bis der Teig die richtige Konsistenz hat
1 kleine Zwiebel
klein schneiden
etwas Öl
in eine Pfanne geben und Zwiebel anbraten
1 kleine Zucchini
in Stücke schneiden
2 Karotten
schälen und in Scheiben schneiden
2-3 EL TK Erbsen
Gemüse zu den Zwiebeln geben und anbraten
2-3 EL Schmand
dazugeben, verrühren
2 TL Kräuter
dazugeben
Salz, Pfeffer
abschmecken

Donnerstag, 2. Juni 2011

gefüllte Kartoffeln

Und hier auch schon das erste Gericht der Aktion "Mein Kühlschrank muss leer werden".

Aufgebrauchte Zutaten: Kartoffeln, Käse, Brotaufstrich Paprika-Chili, Salat.

Das Rezept stand passenderweise auf der Verpackung des Brotaufstrich.

Für 4 Kartoffeln:
4 große Kartoffeln
mit der Schale abkochen

längs einen Deckel abschneiden

Kartoffel mit einem Löffel vorsichtig aushöhlen

Kartoffelnmasse in eine Schüssel geben und zerdrücken
125g Brotaufstrich
(z.B. Kräuter, Paprika-
Chili etc.)


dazugeben
4 EL geriebenen Käse
dazugeben und alles verrühren
Salz, Pfeffer, Kräuter
abschmecken

Masse in die Kartoffel füllen

Decke aufsetzen

Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 20min backen
Dazu passt Salat.

Aktion "Mein Kühlschrank muss leer werden"

Leider nicht, weil ich in Urlaub fahre. Wäre ja zu schön, um wahr zu sein. Nein, der Grund ist ein ganz praktischer: ich werfe zu viele Lebensmittel weg und das stört mich gewaltig. Ich verbrauche vorhandene Produkte oftmals nicht, weil ich sie vergesse. Es werden immer wieder neue Lebensmittel nachgekauft, obwohl andere verbraucht werden müssten. Die schimmeln dann schön vor sich hin und landen schließlich in der Mülltonne. Das muss einfach nicht sein. Außerdem müsste ich dringend mal wieder mein Tiefkühlfach abtauen. Deswegen habe ich mir jetzt vorgenommen, erst wieder einzukaufen, wenn der Kühlschrank leer ist. Ausnahmen sind lang haltbare Lebensmittel wie Marmelade & Co.

weg müssen:
Milchprodukte
Gemüse

offene Produkte

komplettes Gefrierfach

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...