Sonntag, 18. März 2012

Quarkkuchen ohne Backen

Der inzwischen 6. Umzug in den letzten 5 Jahren ist überstanden. Die "neue" Küche wurde auch schon abgeholt und aufgebaut. Die nette Ebayverkäuferin hat uns sogar netterweise ihren Herd geschenkt. Das freut natürlich das Studentenbudget. Ist zwar nicht mehr das neueste und schönste Modell, aber wie sagt man so schön "einem geschenkten Herd schaut man nicht in den Backofen". Oder zumindest so ähnlich. Allerdings ist der Herd noch nicht angeschlossen. Daher habe ich mich gefreut, als ich über dieses Kuchenrezept gestolpert bin. Ich hatte eh schon längere Zeit Lust auf einen Käsekuchen. Und da man diesen leckeren Kuchen nicht backen muss, passt es umso mehr.
Leider ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen. Habe den Kuchen nach Rezept zubereitet, stelle ihn in den Kühlschrank, räume die restlichen Zutaten und Schüsseln weg und was springt mir da quasi ins Auge? Ein ungeöffneter Sahnebecher. Nach einigem hin- und herüberlegen habe ich dann die doch flüssige Masse wieder in die Rührschüssel geleert und die geschlagene Sahne untergerührt. Darunter hat zwar die Optik etwas gelitten, aber dem Geschmackt natürlich keinerlei Abbruch getan.

für 1 Kastenform:

6 Blatt weiße Gelatine
oder Agartine
250ml Milch

nach Anleitung einweichen und in

auflösen

3 Eigelb

mit
150g Puderzucker schaumig rühren
Saft und Schale einer Zitrone
unterrühren
500g Quarkunterrühren

Gelatine unter die Quarkmasse rühren
250ml Sahneschlagen und unter die Quarkmasse rühren
200ml Milchmit
1 guter Schuss Rumverrühren
1 Packung Löffelbiskuitin die Milch tunken und in eine Kastenformlegen

die Hälfte der Quarkmasse auf die Biskuitt geben

wieder eine Schicht Biskuitt auf die Quarkmassegeben

die restliche Quarkmasse in die Kastenform geben

mit Biskuit abschliessen

den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen





Kommentare:

Herzton hat gesagt…

Muss ich testen!!!!

Diana hat gesagt…

ich auch!

Annette hat gesagt…

Das ist ja mal interessant!
Muß ich mal ausprobieren!
Danke für das Rezept.

LG,
Annette

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...