Sonntag, 8. April 2012

klassischer Hefezopf mit Rosinen


Ich erinnere mich immer gerne an die Ostertage meiner Kindheit zurück. Meine Großeltern hatten eine eigene Gärtnerei. An Ostersonntag sind alle Enkel zu meinen Großeltern gekommen und durften sich auf die Eiersuche machen. Für jedes Kind war im Garten eine Gemüsekiste mit Kleinigkeiten wie bemalten Eiern, Schokoosterhasen und Blumen versteckt. Es war immer ein sehr schöner Tag. Und entsprechend dazu gibt es auch heute noch den klassischen Hefezopf zum Frühstück.

1 Würfel Hefein
250 ml warme Milchbröseln
1 TL Zuckerdazugeben und 10min gehen lassen
100g Magarinezerlassen
500g Mehl,
50g Zucker,
1 Pck oder 1 EL Vanillezucker,
1 Pr Salz,
1 TL abgeriebene Zitronenschale
in eine Schüssel geben
1 Eigelbzusammen mit der Magarine und dem Vortag zum Mehl geben
100 - 200g Rosinendazugeben
alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten

Teig zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Größe aufgehen lassen
Teig nochmals durchkneten und zu 3 langen Rollen formen

Rollen zu einem Zopf formen, nochmals 15min gehen lassen
1 EigelbEigelb mit 1 EL Wasser verrühren
Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen

Zopf mit dem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen
bei 200° (Umluft) ca. 35-40min backen

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Hefezopf liegt heute irgendwie nahe - gab's bei mir auch welchen. :-)

Deiner sieht super aus! Ich sehe, Du nimmst auch mehr Rosinen. Lecker.

Ella hat gesagt…

Hab ich heute auch schon gebacken :-)

nyla hat gesagt…

danke :-)
Ja, ich finde das mit weniger Rosinen irgendwie zu trocken

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...