Samstag, 9. Juni 2012

Pommes Spezial (friet speciaal)

 
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt unbeliebt mache, gibt es am heutigen Tag Pommes Spezial zu Ehren von Holland. Ein nicht nur in den Niederlande, sondern auch am Niederrhein weit verbreitetes Gericht. Ich habe nach meinem Umzug nach Köln das erste Mal davon gehört und könnte diese Kombination seitdem täglich essen. Eigentlich total simpel, aber die Zwiebel runden das ganze einfach ab. Und Pommes gehen einfach immer. Damit man sie auch gut zum Fußball essen kann, habe ich Pommestüten gebastelt. Einfach ein Stück Papier zu einer Tüte rollen, festkleben und fertig. Wer sich noch kreativ ausleben will, kann die Tüten ja noch bemalen oder bunt bedrucken.

Pro Person (je nach Hunger) ca. 250-400g Kartoffeln

KartoffelnSchälen und in Stifte schneiden

Kartoffelstifte in einen Frischhaltebeutel geben
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
mit
etwas Ölzu den Kartoffeln geben
Tüte oben zuknoten und Kartoffelstifte gut durchmischen, bis alle mit Öl und Gewürzen bedeckt sind

Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 20-30min backen (bis sie so knuspirg sind, wie man es mag)
Zwiebelklein schneiden
Ketchup
MayonnaisePommes mit Ketchuo, Mayo und Zwiebeln servieren.

Kommentare:

Gourmande hat gesagt…

Moah, die sehen ja perfekt aus!
Für so ne Portion würd ich mir sogar das Fußballspiel ansehen- was ich sonst nur unter Gewaltandrohung tu! ;-)

Christina hat gesagt…

es geht NIX über pommes spezial!
muss ich unbedingt mal wieder essen... lecker!

Indigosperlen hat gesagt…

Huuhu,

probier mal diese version zusätzlich mit Pindakaas....hmmm...lekker...lach, solche Sauereien lernt frau kennen, wenn sie mit einem Niederländer verheiratet ist....

tot ziens
Stefanie

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...