Mittwoch, 31. Oktober 2012

Hexen-Cupcakes

Eigentlich liebe ich es ja gerade zu Halloween ganz viel gruselige Gerichte zu kochen oder zu backen. Dieses Jahr kam ich leider nicht wirklich dazu. Für eine Party heute Abend habe ich dennoch eine Kleinigkeit gezaubert.
Also Happy Halloween und denkt dran: Don't drink an fly!

Für 12 Cupcakes
100g Zartbitterkuvertüremit
30g Magarineim Wasserbad schmelzen
200g Mehl,
100g Zucker,
1 EL oder 1 Pck Vanillezucker,
1/4 TL Natron,
2 EL Kakaodie trockenen Zutaten vermischen
2 Eierund
200ml Milchzur Mehlmischung geben und verrühren

die Schokolade unterrühren
in ein Muffinblech füllen
im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 20min backen
abkühlen lassen
Frosting:
120g weiche Butter,


150-200g Puderzucker
250g ,Frischkäseverrühren
etwas LebensmittelfarbeFrosting einfärben
Frosting auf die Muffins streichen
Cupcakes kühl stellen
Beine:
Strohhalme

in gleichlange Stücke schneiden
Hexenbeinemalen oder ausdrucken (habe auch einfach gegoogelt ;-))
flüssiger KleberBeine so an die Strohhalme kleben, dass noch ein Stück übersteht
wenn der Kleber getrocknet ist die Beine in die Cupcakes stecken

Dienstag, 30. Oktober 2012

selbstgemachte Softcakes

Extra für einen Freund: letzte Woche habe ich für meine Kommilitonen gebacken. Innerhalb kürzester Zeit war die Dose leer.
Ich habe tatsächlich für Freunde gebacken und die Kekse mit an die Uni genommen. Ich wurde dann gefragt, ob ich das auch genauso auf meinen Blog schreiben werde. Habe ich, wie ihr seht.
Tja, was soll ich noch sagen? Warum kaufen, wenn selbstgemacht so einfach und lecker ist?

Für ca. 25-30 Stück
4 Eier (M)trennen
Eiweiß steif schlagen
120g Zuckermit dem Eigelb schaumig rühren
75g Mehlund
50g Speisestärkemischen
Eigelb unterrühren
Eiweiß vorsichtig unterheben
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen (möglichst rechteckig)
im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 10min backen
auf ein Geschirrtuch stürtzen
Backpapier abziehen (bei Bedarf leicht anfeuchten)
Biskuitt in Stücke schneiden
175g Johannisbeergelee
in einem Topf erwärmen, bis das Gelee leicht flüssig wird
Gelee auf den Teigstücken verteilen
Gelee fest werden lassen
ca. 100-150g Kuvertüre
im Wasserbad schmelzen
über die Kekse geben
auskühlen lassen
Ich habe die Softcakes allerdings rechteckig gemacht, damit nicht so viel Teig übrig bleibt (wie es bei runden Keksen der Fall wäre).

Montag, 29. Oktober 2012

Schokoäpfel

Meine zweitliebste Jahreszeit hat begonnen: der Herbst. Das Laub fällt, es wird kalt, eine Mischung aus strahlendem Sonnenschein und Regen. Man kann sich zuhause mit einer schönen Tasse Tee und Kerzen einkuscheln. Herbstmessen/kirmes/jahrmärkte (wie auch immer man das regional bezeichnen mag) beginnen. Und dort gibt es traditionell glasierte Äpfel und Schokofrüchte. Wer sich dazu nicht extra in die Menschenmassen quetschen will, kann diese Leckereien auch ganz leicht selbst machen. Und das tollste daran: der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt

Grundrezept:
Äpfel waschen und gut trocknen lassen
Kuvertüreschmelzen
Äpfel eintauchen
gehackte NüsseÄpfel darin leicht wälzen
Äpfel auf eine Unterlage setzen und die Schokolade trocknen lassen
Deko:
Zweigedas Ende mit etwas Alufolie umwickeln und in die Äpfel stecken
Variationen:
* Äpfel zuerst in Karamell tauchen und danach in Schokolade
* Äpfel mit Marzipan umwickeln und dann in Schokolade tauchen
* Äpfel in bunten Streuseln wenden
* mit verschiedenen Schokoladesorten arbeiten und dekorieren
* und und und

Sonntag, 28. Oktober 2012

Apple Crumble

 für eine Auflaufform
150g Mehl,
50g Zucker,
75g weiche Butter,
1 kleines Ei,
1 TL Zimtalle Zutaten verkneten und zu Streuseln zerkrümeln
400-500g Äpfelin mundgerechte Stücke schneiden
etwas Buttereine Auflaufform fetten
Äpfel in die Form geben
Streusel darüber streuen
im vorgeheizten Backofen bei 175° (U) ca. 25min backen
Wer will kann noch gehackte Nüsse oder Schokolade dazugeben.

Kartoffel-Spinat-Lasagne

 Für eine Auflaufform:
750g Kartoffelnabkochen, schälen und abkühlen lassen
750g Blattspinatputzen, waschen
1 Zwiebelfein schneiden
1 Knoblauchzehefein hacken
Ölin eine Pfanne geben, Zwiebel und Knoblauch anbraten
Spinat hinzufügen
Salz, Pfeffer, Muskatwürzen, bei Bedarf den Spinat abtropfen lassen
1 EL Butterin einen Topf geben
1 EL Mehldazugeben, ständig rühren
175ml Brüheund
175ml Milchdazugießen, rühen bis sich alles verbunden hat
80g geriebener Käsedazu geben und schmelzen lassen
Salz, PfefferKäsesoße abschmecken
ein paar Champignons
in kleine Würfel schneiden
Kartoffel in Scheiben schneiden
erst etwas Soße in die Auflaufform geben
dann abwechselnd Kartoffeln, Spinat und Soße in die Auflaufform schichten
mit einer Schicht aus Spinat, Champignons und Soße enden
Pinienkernedarüber streuen
etwas geriebener Käseüber die Lasagne streuen
im vorgeheizten Backofen bei ca. 200° (U) ca 20-30min backen

Feldsalat in Käseschale mit paniertem Tofu und rote Beete-Chips

Für 2 Portionen
Feldsalatwaschen, abtropfen lassen
etwas geriebenen Käse
in eine kleine Pfanne geben und schmelzen lassen
wenn der Käse unten leicht knusprig ist über eine kleine Schüssel stürtzen und leicht andrücken
auskühlen lassen, Vorgang wiederholen
1 rote Beeteschälen und ich hauchdünne Scheiben schneiden
Ölin einen Topf geben und rote Beete fritieren
rote Beete auf ein Stück Küchenrolle legen, mit Salz würzen
geräucherter Tofuin Streifen schneiden
1 Eiverquirlen
etwas PaniermehlTofu erst im Ei dann im Paniermehl wenden
ÖlTofu ausbacken
Olivenöl,
Balsamico,
Salz, Pfeffer, Kräuterzu einem Dressing verrühren und abschmecken
alle Zutaten anrichten
Kürbiskerneüber den Salat streuen

Themenkochen Herbst

Ich habe mal wieder an einem Themenkochen mitgemacht. Passend zur Jahreszeit hieß es dieses mal "Herbst". Es sollte ein Menü aus folgenden Zutaten (+ den Küchenbasics wie Mehl, Gewürze etc) gekocht werden:

* Geflügel oder Tofu/Seitan
* Zwetschgen / Pflaumen
* Kürbis
* Käse
* Champignons
* Zimt
* Äpfel
* Kartoffeln
* Rote Beete
* Spinat/Mangold
* Feldsalat
* Pinienkerne
* Brot(teig)

Verwenden durfte man so viele Zutaten wie man wollte. Heraus kam dieses leckere Menü:

Feldsalat in der Käseschale, panierter Tofu und rote Beete-Chips

 Kartoffel-Spinat-Lasagne mit Champignonragout und Pinienkernen

Apple Crumble

Pflaumen habe ich nicht verwendet, da sie mir überhaupt nicht schmecken. Statt Kürbis gabs Kürbiskerne auf den Salat. Und Brotteig habe ich zu Paniermehl umgewandelt.

Was hättet ihr darauf gekocht?

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Cheesecake Swirl Muffins

 
Den Kochtopf gibt es doch tatsächlich schon 8 Jahre. Mein Respekt für das durchhalten und den tollen Blog der sich in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Als Leserin und Fan bin ich natürlich beim Geburstagsblogevent: Rezepte für Sieger dabei. Liebe Zorra, herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum. Ich hoffe du bloggst noch viele Jahre fleißig weiter.

Für 12 Muffins
150g Biscottimit der Küchenmaschine fein zerkrümeln
3 EL Butterschmelzen
Butter mit den Kekskrümeln verrühren
ein Muffinblech mit Förmchen auslegen
die Kekskrümel auf die Muffinförmchen verteilen und andrücken
im vorgeheizten Backofen (175° U) kurz vorbacken
500g Frischkäse
mit
150g Zuckerverrühren
1 Prise Salzund
3 Eier (M)unterrühren
1 Vanilleschotehalbieren, Mark mit dem Messerrücken abschaben und unterrühren
Käsemasse in die Muffinförmchen geben
50g Himbeerenmit
1 EL Zuckerpürieren
kleine Kleckse auf die Keksmasse geben
mit einem Zahnstocker oder einer Gabel Muster (Swirls) reinzeichnen (z.B. Kreise ziehen
Muffins ca. 20min backen
Die Muffins gehen auf, fallen allerdings nach dem backen wieder zusammen. 
8 Jahre kochtopf Geburtstags-Blog-Event - Rezepte für Sieger und mehr! (Einsendeschluss 6. Oktober 2012)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...